Zusammenfassung Mit Meiner Stiefmutter F R Vater

Julienbam findet mit untertitel

Die Profanation des symbolischen Denkens des Späten Mittelalters geschieht in verschiedenen Sphären. Skandal wird die Darstellung Rafaelem der Geliebten Fornariny entkleidet - die Kunst jener Zeit bevorzugt, damit der Darstellung des entkleideten Körpers der gewisse biblische oder antike Kontext entsprach, damit nicht eine bestimmte entkleidete Frau, aber die symbolische handelnde Person dargestellt war.

Wenn Kasanowa und Cagliostro den skandalsüchtigen Ruhm mittels für die Errungenschaft des Erfolges gemacht haben, so fällt ihr Zeitgenosse, Donasjen Alfons Francoises, der Marquis der halt Garten im Gegenteil dank den Streichen, aus der aristokratischen Gesellschaft in die unendlichen Gefängnisstrafen und im Finale ins Haus der Geisteskranken.

Im XIX. Jahrhundert werden die Skandale schon fast ein notwendiges Element der Kultur schon. Mit ihnen ist der Begriff des Dandyismus eng verbunden. In England gebildet, erwirbt der Dandyismus die Striche des romantischen Rebellentums. Er ist auf die Extravaganz des Verhaltens, das verletzt, die weltliche Gesellschaft, und auf den romantischen Kult des Individualismus ausgerichtet. Die beleidigende Haltung, "die unanständige" Ungeniertheit der Gesten, demonstrativ - wurden alle Formen der Zerstörung der weltlichen Verbote wahrgenommen, wie poetisch. Solcher Stil des Lebens war Byron eigen. Andererseits, es existierte auch andere Interpretation des Dandyismus. Hier wurde die Verachtung zu den öffentlichen Normen in die Verachtung “des feinen Einzelgängers” in Bezug auf die Grobheit “der weltlichen Menge” ausgegossen.

Vom Beispiel der Wechselbeziehung des Skandals, der Kunst und des Handels kann selbst wenn das Erscheinen Davids Bowies auf dem Londoner Bahnhof Viktoria in schwarz dienen, antwortend der begeisterten Menge der Fans von der faschistischen Begrüßung, was den Skandal in den Massenmedien herbeigerufen hat und ging der "Werbung" des neuen Albums Bowies voran.

Es ist das genug charakteristische Beispiel, dass die Skandale untrennbarer Bestandteil wurden nicht nur die Leben der Kunst - hielt die Boheme für die öffentliche Schuld immer, "den Spießbürger" von verschiedenen Streichen - sondern auch des politischen Lebens zu provozieren. Man darf nicht sagen, dass in unserem Land die Skandale so oft geschehen infolge dessen, dass sich viel Jahre die beherrschende Ideologie bemühten, die Illusion des ruhigen und friedlichen Lebens zu unterstützen, und, jetzt die Menschen die Freiheit gefühlt, aber, mit ihr nicht verstehend, zu behandeln, richten die Energie "nicht in den friedlichen Zielen”. Nein. In den entwickelten Ländern mit den einstigen demokratischen Traditionen leisten die Skandale den genauso großen Einfluss auf das öffentliche Bewusstsein.

Der Luxus und die Unzucht des Papski Hofes in Rom, so treffend Martin Luther, denkend, dort die Quellen der Frömmigkeit zu finden. Die Wittenbergski Thesen, die vom ehemaligen Mönch-Augustiner auf den Türen der Kirche ausgehängt sind, wurden ein Skandal, der die Schicksale Europas auf die Jahrhunderte vorwärts bestimmte.